Drucken

Episodentitel in Original: 手を組んだ奈落と殺生丸 (Te o Kunda Naraku to Sesshōmaru)
Deutsche Übersetzung: Die Allianz zwischen Naraku und Sesshoumaru
Deutscher Synchrotitel: Kagome mit Pfeil und Bogen

Sesshōmaru ist auf der Suche nach einem neuen Arm, da Inu Yasha ihn ja vor einiger Zeit abgeschlagen hatte. Er und Jaken treffen auf Naraku, der Sesshōmaru einen Menschenarm mit eingebettetem Juwelensplitter anbietet, um den verhassten Inu Yasha zu töten.


Durch den Splitter wird der Arm an Sesshōmaru befestigt und da es ein Menschenarm ist, ist er fähig, Tessaiga zu führen, das von einem vollwertigem Yōkai nicht geführt werden kann. Da er immernoch hinter Tessaiga her ist willigt er ein und Naraku gibt ihm noch einen Bienenstock der Saimyoshō (Giftbienen), der ihm gegen den Mönch nützlich sein soll...


Inu Yasha und die anderen sind über Nacht in einer Tawerne, denn Miroku hat den Leuten erzählt, eine schwarze Wolke schwebe über dem Haus.(wers glaubt) Inu Yasha ist mal wieder stinkig, weil Miroku so ein Betrüger ist und weil Kagome immer auf seiner Seite ist.^^ Kagome und Shippō sind einfach nur von dem guten Essen beeindruckt.


Bald spüren sie die Aura eines Dämons und Miroku meint, sie sollten weglaufen, denn Gefahr, der man nicht gewachsen ist, ins Auge zu treten, verstöße gegen seine Prizipien („Ommm...Ich bin Mönch, kein Priester!“) Doch Inu Yasha meint, in der Taverne essen und abhauen wär nicht sein Ding und sie stellen sich dem Dämon. Es ist Sesshōmaru mit einem riesigem Teufel. Inu Yasha fängt an gegen ihn zu kämpfen und Sesshōmaru versucht, ihm Tessaiga abzujagen. Kagome wundert sich, dass er immernoch hinter dem Schwert her ist, denn er kann es ja nicht mal berühren. Schließlich gelingt Sesshōmaru sein Vorhaben und alle sind äußerst erstaunt, als er es in seiner linken Hand hält. Er legt sofort ein paar „Kaze no Kizus“ hin (Inu Yasha weiß da ja noch nicht, was das ist) und macht deutlich, dass er noch gar nicht Tessaigas volle Kraft erweckt hat. Das Schwert sei für Ihn bestimmt und nicht für so einen wertlosen Halbdämon! So einer könne Tessaiga niemals beherrschen wie er es kann. (Inu Yasha:“ Verdammt ich hasse ihn...“) Als sich Miroku sich einmischen will, streiten sich er und Inu erstmal, wer an „forderster Front“ stehen darf. (-_-) Miroku versucht, den Teufel in sein Kazaana (schwarzes Loch) zu saugen, doch da lässt Sesshōmaru die Saimyoshō los und Miroku wird vergiftet, als er sie einsaugt.


Dann demonstriert Sesshōmaru seine Macht, indem er alle Dämonen des Waldes ruft und sie mit einem einzigen Schlag Tessaigas vernichtet. Inu Yasha will Miroku in Sicherheit bringen und sie können gerade noch einem weiterem Kaze no Kizu von Sesshōmaru ausweichen. Dann stellt sich Inu Yasha wieder dem Kampf und währenddessen versucht Miroku, der dem Tod ziemlich nahe ist, von Jaken zu erfahren, woher sie von Mirokus schwarzem Loch wussten und so einen Weg kannten, es zu verschließen. Inu Yasha blockt Tessaiga durch Tessaigas Schwertscheide ab und als er mit seiner Kraft fast am Ende ist, wird Tessaiga von einem Pfeil getroffen, durch den es sich zurückverwandelt. Der Pfeil wurde von Kagome geschossen...


Autor: Kagome in Love