Drucken

Episodentitel in Original: 邪気に落ちた桔梗と犬夜叉 (Jaki ni Ochita Kikyō to Inuyasha)
Deutsche Übersetzung: Dem Unheil verfallen: Kikyou und Inuyasha
Deutscher Synchrotitel: Der Berg des Grauens

Die Gruppe stellt fest, dass es Blut regnet und geht der Sache auf den Grund, erreichen kurze Zeit später eine Höhle.
Sango, die sich an Miasma vergiftet hat, bleibt mit Kagome und Shippō  zurück, während Miroku mit Inu Yasha die Höhle betritt.

Zwar wird Miroku vom Miasma in der Luft übel, doch er reißt sich zusammen. Die beiden erreichen das Ende der Höhle, einen Abgrund, in dessen Tiefe zwei Dämonen gegeneinander kämpfen.
Der stärkere Dämon siegt über den schwächeren und fusioniert schliesslich mit seinem Körper, was ihm noch mehr Macht verleiht. Der Dämon sagt er sei der letzte und möchte gerade „Feierabend“ machen, als er Inu Yasha bemerkt. Dieser ist aber bereits schon auf dem Weg zu ihm, um ihn den Garaus zu machen.

Kikyō gelang es aus Narakus Schloss zu entkommen und ist nun auf dem Weg zu der Höhle. Währenddessen warten Sango, Kagome und Shippō ungeduldig vor der Höhle, auf die Rückkehr der beiden. Kikyō erreicht die Höhle und Kagome macht sich allmählich Sorgen und beschließt dann, die Höhle zu betreten und Kikyō zu folgen. Sie nimmt Kirara mit sich, Shippō bleibt bei Sango. In der Höhle spürt sie die Anwesenheit eines Splitters.

Kikyō hat mittlerweile schon den Abgrund erreicht, in welchem Inu Yasha gegen den letzten Dämon kämpft, als Inu Yasha sie bemerkt.
Der Dämon saugt Kikyōs Seelen in sich ein, sie verliert das Bewusstsein und fällt in die Schlucht. Inu Yasha versucht sie aufzufangen, doch er wird erneut von dem Dämon angegriffen.
Dieser hat es nun aber auf Kikyō angesehen, was Inu Yasha gar nicht gefällt. Er beschützt Kikyō, just in dem Moment als Kagome dden Abgrund erreicht hat. Miroku hat dies bemerkt und fordert Inu Yasha auf, wieder nach oben zu kommen. („Nein, ich muss Kikyō beschützen!“) Kagome steht unter Schock, ebenfalls nun Yasha, denn als er eben zuende gesprochen hatte, ist ihm bewusst geworden, dass Kagome auch anwesend war und alles gehört hat.
Kagome ist darüber ziemlich verärgert und springt dann ohne zu zögern zu Kikyō hinunter in den Graben. Kagome ist sich bewusst, dass Inu Yasha nicht aufgeben würde wenn Kikyō in Gefahr ist, selbst wenn er damit ihre Gefühle verletzen würde...
Kikyō kommt wieder zu Kräften und feuert einen tödlichen Pfeil auf den Dämon ab. Es entsteht ein mächtiger Sog, der die ganze Truppe nach oben schleudert. Inu Yasha schafft es gerade noch, Kagome festzuhalten.

Naraku taucht auf und trägt die bewusstlose Kikyō weg.
(Inu Yasha: „Nimm deine dreckigen Hände von ihr!“) Selbst ein Angriff mit Tessaiga nützt nichts. Als er Kikyō wegträgt, sehen wir, wie sie langsam ihre Augen öffnet. Sie war also die ganze Zeit bei Bewusstsein, doch was führt sie im Schilde?

Autor: Kaze