Drucken

Ataru versucht Shinobu zu erklären, dass es ein Missverständnis sei
Per Zufallsgenerator wurde entschieden, dass der junge Ataru Moroboshi (der größte Pechvogel und Peversling des Universum) im Kampf gegen die Außerirdischen Onis die Erde vertreten soll. Ihm liegt herzlich wenig am Schicksal des Planeten und hat noch weniger Interesse daran, sein Leben aufs Spiel zu setzen. Ataru ändert jedoch seine Meinung schlagartig, als er herausfindet, dass er gegen die gutaussehende Tochter (Prinzessin Lum) vom Herr Invader antreten soll. Tja, leicht hat sie ihm es jedoch nicht gemacht, da sie fliegen kann und es am Anfang so aussah, als ob es hoffnungslos wäre. Seine Freundin Shinobu verspricht ihm aber ein Tag davor, dass wenn er die Welt rette, sie Ataru heiraten würde. Am letzten Tag besiegte Ataru überraschenderweise durch einen Trick die Oni-Prinzessin Lum. Nach seinem Sieg seufzt Ataru also erleichtert, jetzt könne er heiraten. Lum missversteht des und denkt, Ataru würde sie mit der Heirat meinen. Daraufhin verliebt sie sich unsterblich in Ataru, aber er denkt gar nicht daran (wo es doch noch so viele andere schöne Mädchen auf der Welt gibt). Lum verspricht Ataru, ihm bis zum Ende seines Lebens zu folgen und ihm mit Elektroschläge zurückzuweisen, falls er Untreu zu ihr wird, was ihm wohl am meisten schockiert. Somit beginnen die Abenteuer zwischen dem Pechvogel Ataru Moroboshi und der Oni-Prinzessin Lum Invader.