Viz Media in den USA veröffentlicht die TV-Serie Ranma 1/2 mit 161 Episoden neu auf Blu-ray und DVD. Ebenso wird sie als Stream auf Viz's eigenen vizanime.com verfügbar sein. Ein genaueren Termin ist noch nicht bekannt.

Quelle: Anime News Network

Der US-amerikanische Publisher Viz Media soll laut dem letzten ANNCast, welches auf Anime News Network stattgefunden hat, aktiv in den Verhandlungen über eine mögliche Neulizenzierung einiger ältere Rumiko Takahashi-Animeserien sein. Ob es Urusei Yatsura, Maison Ikkoku oder Ranma 1/2 ist oder gar alle der drei Titeln in Verhandlung sind, konnte das Unternehmen bisher nicht sagen.

Hintergrundinformationen: Viz Media veröffentlichte sowohl den Manga als auch die Animeserie von Maison Ikkoku und Ranma 1/2 in den USA. Urusei Yatsura wurde von Viz Media als Manga veröffentlicht, der jedoch unvollständig blieb, die Animeserie dagegen wurde damals von AnimEigo vollständig untertitelt veröffentlicht. Alle drei Titeln sind mittlerweile vergriffen, der Ranma 1/2 Manga wird im Mai 2014 jedoch von Viz neu veröffentlicht (Quelle).

Quelle: Anime News Network

Gisela Fritsch (auch Gisela Pukaß-Fritsch genannt), die deutsche Synchronsprecherin von Obaba/Cologne aus Ranma 1/2 in den Filmen und Baba aus Mermaid Forest ist im Alter von 77 Jahre am 3. Juli 2013 gestorben. Für ihre Freunde und Familie wünschen wir Ihnen viel Kraft um diesen schweren Schlag zu überwinden. Wir sprechen hiermit unser herzliches Beileid aus.

Die Trauerfeier mit anschließender Beerdigung findet am Freitag, den 19. Juli an der evangelischen Kirche Nikolassee, Kirchweg 21, 14129 Berlin statt.

Quelle: Tagesschau-Todesanzeige

Sumi Shimamoto, die Synchronsprecherin von Kyoko Otonashi aus der TV-Serie Maison Ikkoku ist auf der SacAnime Convention in Kalifornien vom 30. August bis 1. September verteten. Wer also gerade in diesem Zeitraum dort ist und schon immer die Synchronsprecherin von Kyoko Otonashi sehen wollte, sollte diese Gelegenheit nicht verpassen.

Quelle: Anime News Network

Dominik Auer, der deutsche Inuyasha-Synchronsprecher hat auf der Facebook-Seite zu der Petition Wir wollen InuYasha zurück am 8. Juli geäußert, dass inzwischen erste Anfragen zu den restlichen 63 Folgen eingegangen ist. Wer der Auftraggeber ist, wann es starten soll oder ob überhaupt die Verhandlungen abgeschlossen ist, ist derzeit nicht bekannt. Es sieht aber eher so aus, dass es wohl tatsächlich Verhandlungen zu den restlichen Folgen gibt.

Quelle: Wir wollen InuYasha zurück-Facebookseite

UPDATE 1: Angela Wiederhut, die deutsche Synchronsprecherin von Sango teilte auf Anfrage mit, dass sie bisher noch nicht gefragt wurde.

UPDATE 2 [16. Juli]: Dominik Auer hat nun auf der Wir wollen InuYasha-Petition-Facebookseite geantwortet, dass die Anfrage aus Hamburg kam. Mehr kann er nichts sagen und bittet zudem die Fans, dass sie ihre Freude im Zaum halten soll.